Wo kann Chiropraktik helfen?

Beschwerden des Bewegungsapparates, z.B.:
-Bandscheibenleiden,
-Ischiasbeschwerden
-Skoliose
-Beinverkürzungsbedingte Beschwerden des Skelettsystems
-Schmerzen nach Traumata, z.B. Whiplash, Stürze u.a.
-arbeits(platz)bedingte Rückenbeschwerden
-Huft- und Beckenbeschwerden
-Beschwerden nach Frakturen, Verletzungen
-Sportverletzungen der Wirbelsäule oder der Gelenke
-Karpaltunnelsyndrom
-Kopfschmerzen, die durch Fehlhaltungen/Verspanunngen bedingt sind.

Für wen ist Chiropraktik gut?
Chiropraktik ist für Kinder, Erwachsene und ältere Menschen geeignet.